Sell in May and go away?

Sell in May and go away?

Diese Frage ist in diesem Jahr angesichts Ukraine-Krieg, Zinsangst und Corona-Lockdowns in China vermutlich aktueller denn je. Viel Anleger werden sich fragen: Soll ich mein Portfolio so belassen oder die Börsenregel befolgen und jetzt besser verkaufen? Vielleicht ist ja was dran…

Einige Untersuchungen belegen, dass der Monat Mai statistisch gesehen in der Vergangenheit tatsächlich zu den schwächeren Anlagemonaten zählte. Die Folgemonate Juni und Juli hingegen zählten zu den besten Börsenmonaten. Aus saisonalen Gründen pünktlich Ende April aus dem Markt auszusteigen, macht vor diesem Hintergrund überhaupt keinen Sinn. Eine andere Börsenweisheit mahnt zurecht: Hin und her macht Taschen leer!

Was bleibt, ist die Erkenntnis: Perfekte Ein- und Ausstiegszeitpunkte zu finden, ist nahezu unmöglich. Für Anleger, die langfristig anlegen, ist dieses Thema aber ohnehin von nachrangiger Bedeutung. Untersuchungen belegen eindeutig: wer breit diversifiziert und langfristig anlegt, wird eine positive Rendite erzielen. Die „Mai-Börsenregel“ sollte also bestenfalls Anlass sein, um mal wieder über Anlagestrategie, Struktur und Diversifizierung des eigenen Portfolios nachzudenken.

Sell in May and go away?

Diese Frage ist in diesem Jahr angesichts Ukraine-Krieg, Zinsangst und Corona-Lockdowns in China vermutlich aktueller denn je. Viel Anleger werden sich fragen: Soll ich mein Portfolio so belassen oder die Börsenregel befolgen und jetzt besser verkaufen? Vielleicht ist ja was dran…

Einige Untersuchungen belegen, dass der Monat Mai statistisch gesehen in der Vergangenheit tatsächlich zu den schwächeren Anlagemonaten zählte. Die Folgemonate Juni und Juli hingegen zählten zu den besten Börsenmonaten. Aus saisonalen Gründen pünktlich Ende April aus dem Markt auszusteigen, macht vor diesem Hintergrund überhaupt keinen Sinn. Eine andere Börsenweisheit mahnt zurecht: Hin und her macht Taschen leer!

Was bleibt, ist die Erkenntnis: Perfekte Ein- und Ausstiegszeitpunkte zu finden, ist nahezu unmöglich. Für Anleger, die langfristig anlegen, ist dieses Thema aber ohnehin von nachrangiger Bedeutung. Untersuchungen belegen eindeutig: wer breit diversifiziert und langfristig anlegt, wird eine positive Rendite erzielen. Die „Mai-Börsenregel“ sollte also bestenfalls Anlass sein, um mal wieder über Anlagestrategie, Struktur und Diversifizierung des eigenen Portfolios nachzudenken.

Nächsten Beitrag lesen

This is some text inside of a div block.
Jahresausblick 2022Jahresausblick 2022
23
December
2021
News
Image
Klima goes BörseKlima goes Börse
17
November
2021
News
Image
Oktober-Crash voraus?Oktober-Crash voraus?
14
October
2021
News
Image
Ihr habt geantwortetIhr habt geantwortet
13
September
2021
Wissen
Image