Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites

Chance auf Jahresendrally steigt nach Fed-Protokoll und Ifo-Index

Das Protokoll der November-Sitzung der US-Notenbank Fed hat die Chance auf eine Jahresendrally am Aktienmarkt erhöht. Die Notenbanker befürworten nämlich mehrheitlich ein vorsichtigeres Zinserhöhungstempo in den kommenden Monaten.

Für Kursauftrieb sorgt kurzfristig auch der Ifo-Geschäftsklimaindex der überraschend deutlich auf 86,3 Zähler von 84,5 Punkten im Vormonat angestiegen ist. Das Münchner Ifo-Institut schließt aus seiner Umfrage unter rund 9000 Führungskräften, dass die Rezession weniger tief ausfallen dürfte als viele befürchten. Das bislang milde Klima, volle Gasspeicher und die sich konkretisierenden Pläne für LNG-Terminals sprächen für eine leichte Aufhellung des Konjunkturbildes.

Trotz dieser Impulse dürfte der Handel zunächst aber etwas an Tempo verlieren. Donnerstag feiern die US-Amerikaner nämlich Thanksgiving, weshalb die Börsen in New York geschlossen bleiben. Zudem wird in den USA am Freitag nur verkürzt gehandelt. Am sogenannten "Black Friday" fällt der Startschuss für das mit Spannung erwartete Weihnachtsgeschäft.



Chance auf Jahresendrally steigt nach Fed-Protokoll und Ifo-Index

Chance auf Jahresendrally steigt nach Fed-Protokoll und Ifo-Index
Instagram

Das Protokoll der November-Sitzung der US-Notenbank Fed hat die Chance auf eine Jahresendrally am Aktienmarkt erhöht. Die Notenbanker befürworten nämlich mehrheitlich ein vorsichtigeres Zinserhöhungstempo in den kommenden Monaten.

Für Kursauftrieb sorgt kurzfristig auch der Ifo-Geschäftsklimaindex der überraschend deutlich auf 86,3 Zähler von 84,5 Punkten im Vormonat angestiegen ist. Das Münchner Ifo-Institut schließt aus seiner Umfrage unter rund 9000 Führungskräften, dass die Rezession weniger tief ausfallen dürfte als viele befürchten. Das bislang milde Klima, volle Gasspeicher und die sich konkretisierenden Pläne für LNG-Terminals sprächen für eine leichte Aufhellung des Konjunkturbildes.

Trotz dieser Impulse dürfte der Handel zunächst aber etwas an Tempo verlieren. Donnerstag feiern die US-Amerikaner nämlich Thanksgiving, weshalb die Börsen in New York geschlossen bleiben. Zudem wird in den USA am Freitag nur verkürzt gehandelt. Am sogenannten "Black Friday" fällt der Startschuss für das mit Spannung erwartete Weihnachtsgeschäft.



EU-Embargo treibt Ölpreis
Mehr
Zu starke US-Arbeitsmarktdaten
Mehr
Techno-Rally dank Powell
Mehr
Lieferkettenprobleme nehmen ab
Mehr
Inflation auf dem Rückmarsch
Mehr
Rezession voraus! Warum Börse trotzdem Sinn macht
Börse ist auch bei Rezession sinnvoll

Der DAX hat seit Ausbruch des Ukraine-Kriegs im Februar rund 12% verloren. Kurseinbrüche drohen, der Boden ist wohl noch nicht erreicht. Finger weg von Aktien? Eindeutig nein. Das wäre ein Fehler. 

Mehr
Frauenpower an den Börsen
Frauenpower an den Börsen gewünscht!

Das fehlende Wissen über Finanzthemen ist der ausschlaggebende Grund, warum Frauen immer noch zurückhaltender sind, wenn es um Anlagemöglichkeiten geht. Finanzen seien Männersache, heißt es dann gern.

Mehr
Rezession voraus! Macht Börse für mich noch Sinn?
Drohende Rezession in Deutschland

In Deutschland laufen wir aktuell Gefahr, in eine Rezession hineinzurutschen. Was bedeutet das für Anleger? Sollten wir als Anleger jetzt noch investieren oder lieber die Finger vom Aktienmarkt lassen

Mehr
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites