Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites

DAX beendet Börsenjahr mit Verlusten

Mit einem Verlust von knapp 12 Prozent ist das Jahr 2022 das schlechteste Börsenjahr seit vier Jahren. Die Bilanz der letzten Handelswoche im Jahr 2022 zeigt zwar ein kleines Plus für den Dax. Für den gesamten Monat Dezember resultiert aber ein Minus von knapp drei Prozent. Die Stimmung der DAX-Anleger bleibt auch am verkürzten letzten Handelstag des Jahres gedrückt, der Jahresendspurt bleibt aus. Die Marke von 14.000 erweist sich unverändert als Hürde für den Leitindex, dies wird sich auch zum Auftakt ins neue Jahr zunächst kaum ändern.

Die Ursachen für die enttäuschende Jahresperformance sind hinlänglich bekannt: Auslöser war der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine. Die Energiepreise stiegen daraufhin rasant. Die ohnehin hohe Inflation wurde hierdurch noch weiter getrieben und machte das entschlossene Eingreifen der Notenbanken nötig. In der Folge stiegen die Zinsen rasch und deutlich. Angesichts der geopolitischen Gemengelage ist man versucht zu sagen, dass es für die Börsen durchaus auch noch hätte schlimmer kommen können. Für langfristig orientierte Anleger ist das Börsenjahr 2022 deshalb zwar enttäuschend, aber letztlich nur eine Delle im Aufwärtstrend, der 2023 seine Fortsetzung finden könnte.

DAX beendet Börsenjahr mit Verlusten

DAX beendet Börsenjahr mit Verlusten
Instagram

Mit einem Verlust von knapp 12 Prozent ist das Jahr 2022 das schlechteste Börsenjahr seit vier Jahren. Die Bilanz der letzten Handelswoche im Jahr 2022 zeigt zwar ein kleines Plus für den Dax. Für den gesamten Monat Dezember resultiert aber ein Minus von knapp drei Prozent. Die Stimmung der DAX-Anleger bleibt auch am verkürzten letzten Handelstag des Jahres gedrückt, der Jahresendspurt bleibt aus. Die Marke von 14.000 erweist sich unverändert als Hürde für den Leitindex, dies wird sich auch zum Auftakt ins neue Jahr zunächst kaum ändern.

Die Ursachen für die enttäuschende Jahresperformance sind hinlänglich bekannt: Auslöser war der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine. Die Energiepreise stiegen daraufhin rasant. Die ohnehin hohe Inflation wurde hierdurch noch weiter getrieben und machte das entschlossene Eingreifen der Notenbanken nötig. In der Folge stiegen die Zinsen rasch und deutlich. Angesichts der geopolitischen Gemengelage ist man versucht zu sagen, dass es für die Börsen durchaus auch noch hätte schlimmer kommen können. Für langfristig orientierte Anleger ist das Börsenjahr 2022 deshalb zwar enttäuschend, aber letztlich nur eine Delle im Aufwärtstrend, der 2023 seine Fortsetzung finden könnte.

Tesla, Sartorius, SAP… Licht und Schatten
Mehr
US-Riesen verschrecken, RWE punktet
Mehr
Berichtssaison als Impulsgeber
Mehr
Rezessionsängste stoppen Jahresanfangsrally im DAX
Mehr
Rally verliert an Kraft, US-Daten stützen
Mehr
Rezession voraus! Warum Börse trotzdem Sinn macht
Börse ist auch bei Rezession sinnvoll

Der DAX hat seit Ausbruch des Ukraine-Kriegs im Februar rund 12% verloren. Kurseinbrüche drohen, der Boden ist wohl noch nicht erreicht. Finger weg von Aktien? Eindeutig nein. Das wäre ein Fehler. 

Mehr
Frauenpower an den Börsen
Frauenpower an den Börsen gewünscht!

Das fehlende Wissen über Finanzthemen ist der ausschlaggebende Grund, warum Frauen immer noch zurückhaltender sind, wenn es um Anlagemöglichkeiten geht. Finanzen seien Männersache, heißt es dann gern.

Mehr
Rezession voraus! Macht Börse für mich noch Sinn?
Drohende Rezession in Deutschland

In Deutschland laufen wir aktuell Gefahr, in eine Rezession hineinzurutschen. Was bedeutet das für Anleger? Sollten wir als Anleger jetzt noch investieren oder lieber die Finger vom Aktienmarkt lassen

Mehr
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites