Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites

Inflationsparty – Jahresendrally voraus?

Der überraschend moderate Anstieg der US-Verbraucherpreise im Oktober hat an den internationalen Börsen eine Rally ausgelöst. Auch der Dax sprang am Donnerstag um 3,51 Prozent auf 14 146,09 Punkte und erreichte damit das Niveau von Anfang Juni. Und es spricht einiges dafür, dass der Aufwärtstrend anhält. Auslöser war, dass die Teuerungsrate für Waren und Dienstleistungen in den USA im Oktober auf 7,7 Prozent von 8,2 Prozent im Vormonat stärker als erwartet gefallen ist. Es ist der vierte Rückgang in Folge und deutet an, dass der Gipfel der Inflationsentwicklung überwunden sein dürfte. Die Inflation ist deutlich auf dem Rückzug und dürfte deshalb weniger starke Leitzinsanhebungen durch die US-Notenbank Fed notwendig machen. Die Fed hatte diesen auf den letzten vier Sitzungen um jeweils 0,75 Prozentpunkte angehoben. Wenn es zu keinen weiteren externen Schocks kommt, wird die Inflation auch in den kommenden Monaten weiter fallen. Darauf haben die Anleger lange gewartet! Weniger Druck auf der Zinsschraube bedeutet nämlich auch, dass ein „Softlanding“ der US-Volkswirtschaft gelingen kann. Die Rezessionssorgen sind nach den jüngsten Inflationsdaten deutlich zurückgegangen. Diese Aussicht lässt dies- und jenseits des Atlantiks vor allem die Anleger von Technologie- und Internet-Unternehmen jubeln, die unter den hohen Zinsen besonders gelitten hatten. Der europäische Branchenindex der Technologie-Werte sprang um 7,6 Prozent in die Höhe, in New York gewann der breit gefasste Tech-Index Nasdaq Composite 6,1 Prozent. Die Jagd nach Aktien mit Aufholpotenzial ist jetzt eröffnet.

Inflationsparty – Jahresendrally voraus?

Inflationsparty – Jahresendrally voraus?
Instagram

Der überraschend moderate Anstieg der US-Verbraucherpreise im Oktober hat an den internationalen Börsen eine Rally ausgelöst. Auch der Dax sprang am Donnerstag um 3,51 Prozent auf 14 146,09 Punkte und erreichte damit das Niveau von Anfang Juni. Und es spricht einiges dafür, dass der Aufwärtstrend anhält. Auslöser war, dass die Teuerungsrate für Waren und Dienstleistungen in den USA im Oktober auf 7,7 Prozent von 8,2 Prozent im Vormonat stärker als erwartet gefallen ist. Es ist der vierte Rückgang in Folge und deutet an, dass der Gipfel der Inflationsentwicklung überwunden sein dürfte. Die Inflation ist deutlich auf dem Rückzug und dürfte deshalb weniger starke Leitzinsanhebungen durch die US-Notenbank Fed notwendig machen. Die Fed hatte diesen auf den letzten vier Sitzungen um jeweils 0,75 Prozentpunkte angehoben. Wenn es zu keinen weiteren externen Schocks kommt, wird die Inflation auch in den kommenden Monaten weiter fallen. Darauf haben die Anleger lange gewartet! Weniger Druck auf der Zinsschraube bedeutet nämlich auch, dass ein „Softlanding“ der US-Volkswirtschaft gelingen kann. Die Rezessionssorgen sind nach den jüngsten Inflationsdaten deutlich zurückgegangen. Diese Aussicht lässt dies- und jenseits des Atlantiks vor allem die Anleger von Technologie- und Internet-Unternehmen jubeln, die unter den hohen Zinsen besonders gelitten hatten. Der europäische Branchenindex der Technologie-Werte sprang um 7,6 Prozent in die Höhe, in New York gewann der breit gefasste Tech-Index Nasdaq Composite 6,1 Prozent. Die Jagd nach Aktien mit Aufholpotenzial ist jetzt eröffnet.

EU-Embargo treibt Ölpreis
Mehr
Zu starke US-Arbeitsmarktdaten
Mehr
Techno-Rally dank Powell
Mehr
Lieferkettenprobleme nehmen ab
Mehr
Inflation auf dem Rückmarsch
Mehr
Rezession voraus! Warum Börse trotzdem Sinn macht
Börse ist auch bei Rezession sinnvoll

Der DAX hat seit Ausbruch des Ukraine-Kriegs im Februar rund 12% verloren. Kurseinbrüche drohen, der Boden ist wohl noch nicht erreicht. Finger weg von Aktien? Eindeutig nein. Das wäre ein Fehler. 

Mehr
Frauenpower an den Börsen
Frauenpower an den Börsen gewünscht!

Das fehlende Wissen über Finanzthemen ist der ausschlaggebende Grund, warum Frauen immer noch zurückhaltender sind, wenn es um Anlagemöglichkeiten geht. Finanzen seien Männersache, heißt es dann gern.

Mehr
Rezession voraus! Macht Börse für mich noch Sinn?
Drohende Rezession in Deutschland

In Deutschland laufen wir aktuell Gefahr, in eine Rezession hineinzurutschen. Was bedeutet das für Anleger? Sollten wir als Anleger jetzt noch investieren oder lieber die Finger vom Aktienmarkt lassen

Mehr
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites