Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites

RWE stärkt Solarenergie mit Übernahme in USA

RWE kauft für 6,8 Milliarden US-Dollar das Unternehmen Con Edison Clean Energy Businesses, einen im US-Markt führender Betreiber und Entwickler von Solaranlagen und Speichern. Bei den Anlegern kommt der Zukauf gut an, verschafft er RWE doch eine führende Position im US-Markt für Erneuerbare Energien. Die US-Regierung fördert Erneuerbare Energien, die Übernahme kommt daher zum rechten Zeitpunkt, um von dem regulatorischen Umfeld zu profitieren. Der Kaufpreis wird als vernünftig eingestuft, die Übernahme wird sich positiv auf die Gewinnentwicklung des Versorgers auswirken. Finanziert wird der Deal zum Teil durch die Emission einer Pflichtwandelschuldverschreibung, die in RWE-Inhaberstückaktien gewandelt und von der Qatar Holding gezeichnet wird. Perspektivisch macht dieser Finanzierungsdeal das arabische Emirat Katar zum mit Abstand größten Aktionär des deutschen Versorgers. Die RWE-Aktie hat im laufenden Jahr gegen den Trend fast 10 Prozent an Wert gewonnen. Der jüngste Deal wird diese Entwicklung stützen.

RWE stärkt Solarenergie mit Übernahme in USA

RWE stärkt Solarenergie mit Übernahme in USA
Instagram

RWE kauft für 6,8 Milliarden US-Dollar das Unternehmen Con Edison Clean Energy Businesses, einen im US-Markt führender Betreiber und Entwickler von Solaranlagen und Speichern. Bei den Anlegern kommt der Zukauf gut an, verschafft er RWE doch eine führende Position im US-Markt für Erneuerbare Energien. Die US-Regierung fördert Erneuerbare Energien, die Übernahme kommt daher zum rechten Zeitpunkt, um von dem regulatorischen Umfeld zu profitieren. Der Kaufpreis wird als vernünftig eingestuft, die Übernahme wird sich positiv auf die Gewinnentwicklung des Versorgers auswirken. Finanziert wird der Deal zum Teil durch die Emission einer Pflichtwandelschuldverschreibung, die in RWE-Inhaberstückaktien gewandelt und von der Qatar Holding gezeichnet wird. Perspektivisch macht dieser Finanzierungsdeal das arabische Emirat Katar zum mit Abstand größten Aktionär des deutschen Versorgers. Die RWE-Aktie hat im laufenden Jahr gegen den Trend fast 10 Prozent an Wert gewonnen. Der jüngste Deal wird diese Entwicklung stützen.

EU-Embargo treibt Ölpreis
Mehr
Zu starke US-Arbeitsmarktdaten
Mehr
Techno-Rally dank Powell
Mehr
Lieferkettenprobleme nehmen ab
Mehr
Inflation auf dem Rückmarsch
Mehr
Rezession voraus! Warum Börse trotzdem Sinn macht
Börse ist auch bei Rezession sinnvoll

Der DAX hat seit Ausbruch des Ukraine-Kriegs im Februar rund 12% verloren. Kurseinbrüche drohen, der Boden ist wohl noch nicht erreicht. Finger weg von Aktien? Eindeutig nein. Das wäre ein Fehler. 

Mehr
Frauenpower an den Börsen
Frauenpower an den Börsen gewünscht!

Das fehlende Wissen über Finanzthemen ist der ausschlaggebende Grund, warum Frauen immer noch zurückhaltender sind, wenn es um Anlagemöglichkeiten geht. Finanzen seien Männersache, heißt es dann gern.

Mehr
Rezession voraus! Macht Börse für mich noch Sinn?
Drohende Rezession in Deutschland

In Deutschland laufen wir aktuell Gefahr, in eine Rezession hineinzurutschen. Was bedeutet das für Anleger? Sollten wir als Anleger jetzt noch investieren oder lieber die Finger vom Aktienmarkt lassen

Mehr
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites