Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites

Netflix beendet Negativtrend

Der Streaming-Gigant Netflix hat im dritten Quartal dank erfolgreicher Serien wie "Stranger Things" und "Dahmer: Monster" neues Nutzerwachstum generieren können. Im letzten Quartal verbuchte das Unternehmen 2,4 Millionen neue Bezahlabos, wie es am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Damit erreichte Netflix im Jahresvergleich einen Kundenzuwachs von 4,5 Prozent und übertraf alle Erwartungen. Netflix hat damit weltweit insgesamt gut 223 Millionen Nutzerkonten. Das Unternehmen geht bis zum Jahreswechsel von weiteren 4,5 Millionen neuen Kunden aus. Nicht nur die Nutzerzahlen und der Geschäftsausblick überraschten positiv, auch beim Umsatz übertraf Netflix mit einem Zuwachs um 6 Prozent auf 7,9 Milliarden Dollar die Markterwartungen. Der Nettogewinn fiel gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 3,5 Prozent auf 1,40 Milliarden Dollar. Im laufenden Vierteljahr wird nur ein Ergebnis von 163 Millionen Dollar erwartet. Der Negativtrend ist also zunächst beendet. Die Aktie wird heute mit einem deutlichen Kurssprung auf diese Nachrichte reagieren.

Netflix beendet Negativtrend

Netflix beendet Negativtrend
Instagram

Der Streaming-Gigant Netflix hat im dritten Quartal dank erfolgreicher Serien wie "Stranger Things" und "Dahmer: Monster" neues Nutzerwachstum generieren können. Im letzten Quartal verbuchte das Unternehmen 2,4 Millionen neue Bezahlabos, wie es am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Damit erreichte Netflix im Jahresvergleich einen Kundenzuwachs von 4,5 Prozent und übertraf alle Erwartungen. Netflix hat damit weltweit insgesamt gut 223 Millionen Nutzerkonten. Das Unternehmen geht bis zum Jahreswechsel von weiteren 4,5 Millionen neuen Kunden aus. Nicht nur die Nutzerzahlen und der Geschäftsausblick überraschten positiv, auch beim Umsatz übertraf Netflix mit einem Zuwachs um 6 Prozent auf 7,9 Milliarden Dollar die Markterwartungen. Der Nettogewinn fiel gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 3,5 Prozent auf 1,40 Milliarden Dollar. Im laufenden Vierteljahr wird nur ein Ergebnis von 163 Millionen Dollar erwartet. Der Negativtrend ist also zunächst beendet. Die Aktie wird heute mit einem deutlichen Kurssprung auf diese Nachrichte reagieren.

EU-Embargo treibt Ölpreis
Mehr
Zu starke US-Arbeitsmarktdaten
Mehr
Techno-Rally dank Powell
Mehr
Lieferkettenprobleme nehmen ab
Mehr
Inflation auf dem Rückmarsch
Mehr
Rezession voraus! Warum Börse trotzdem Sinn macht
Börse ist auch bei Rezession sinnvoll

Der DAX hat seit Ausbruch des Ukraine-Kriegs im Februar rund 12% verloren. Kurseinbrüche drohen, der Boden ist wohl noch nicht erreicht. Finger weg von Aktien? Eindeutig nein. Das wäre ein Fehler. 

Mehr
Frauenpower an den Börsen
Frauenpower an den Börsen gewünscht!

Das fehlende Wissen über Finanzthemen ist der ausschlaggebende Grund, warum Frauen immer noch zurückhaltender sind, wenn es um Anlagemöglichkeiten geht. Finanzen seien Männersache, heißt es dann gern.

Mehr
Rezession voraus! Macht Börse für mich noch Sinn?
Drohende Rezession in Deutschland

In Deutschland laufen wir aktuell Gefahr, in eine Rezession hineinzurutschen. Was bedeutet das für Anleger? Sollten wir als Anleger jetzt noch investieren oder lieber die Finger vom Aktienmarkt lassen

Mehr
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites