Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites

Verschnaufpause nach Erholungsrally?

Nach den jüngsten Kurssprüngen dürfte der Dax am Mittwoch zunächst eine Verschnaufpause einlegen. Die zuletzt eher schwachen US-Konjunkturdaten haben Hoffnung auf eine weniger restriktive Geldpolitik, d.h. weniger starke Leitzinserhöhungen der US-Notenbank aufkommen lassen und den Aktienmärkten Schwung verliehen. In der Vorwoche war der Dax mit 11 862 Punkten auf den tiefsten Stand seit November 2020 gefallen. Von diesem Niveau aus konnte er sich mittlerweile um fast sieben Prozent erholen. Wie nachhaltig diese Bewegung ist, muss sich nun zeigen. Die Hoffnungen auf eine Bodenbildung sind jedenfalls gestiegen. Im Fokus steht nun der US-Arbeitsmarktbericht am Freitag.

Auch der Euro legt nach seiner Vortagesrally eine Verschnaufpause ein: Am Morgen kostet die Gemeinschaftswährung 0,9974 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Dienstagabend. Die Ölpreise geben nach den deutlichen Kursgewinnen am Vortag und vor dem heutigen Opec-Treffen etwas nach. Es wird spekuliert, dass das Exportkartell OPEC und seine Verbündeten die Fördermengen trotz Widerstand der USA und anderer Länder deutlich kürzen wollen. Grund ist, dass die Ölpreise wegen Konjunktursorgen und einer Dollar-Rally nach der Anhebung der US-Leitzinsen von 120 Dollar pro Barrel vor drei Monaten auf rund 90 Dollar gesunken sind. Ein niedrigerer Ölpreis hilft, die globale Konjunktur anzukurbeln.


Verschnaufpause nach Erholungsrally?

Verschnaufpause nach Erholungsrally?
Instagram

Nach den jüngsten Kurssprüngen dürfte der Dax am Mittwoch zunächst eine Verschnaufpause einlegen. Die zuletzt eher schwachen US-Konjunkturdaten haben Hoffnung auf eine weniger restriktive Geldpolitik, d.h. weniger starke Leitzinserhöhungen der US-Notenbank aufkommen lassen und den Aktienmärkten Schwung verliehen. In der Vorwoche war der Dax mit 11 862 Punkten auf den tiefsten Stand seit November 2020 gefallen. Von diesem Niveau aus konnte er sich mittlerweile um fast sieben Prozent erholen. Wie nachhaltig diese Bewegung ist, muss sich nun zeigen. Die Hoffnungen auf eine Bodenbildung sind jedenfalls gestiegen. Im Fokus steht nun der US-Arbeitsmarktbericht am Freitag.

Auch der Euro legt nach seiner Vortagesrally eine Verschnaufpause ein: Am Morgen kostet die Gemeinschaftswährung 0,9974 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Dienstagabend. Die Ölpreise geben nach den deutlichen Kursgewinnen am Vortag und vor dem heutigen Opec-Treffen etwas nach. Es wird spekuliert, dass das Exportkartell OPEC und seine Verbündeten die Fördermengen trotz Widerstand der USA und anderer Länder deutlich kürzen wollen. Grund ist, dass die Ölpreise wegen Konjunktursorgen und einer Dollar-Rally nach der Anhebung der US-Leitzinsen von 120 Dollar pro Barrel vor drei Monaten auf rund 90 Dollar gesunken sind. Ein niedrigerer Ölpreis hilft, die globale Konjunktur anzukurbeln.


EU-Embargo treibt Ölpreis
Mehr
Zu starke US-Arbeitsmarktdaten
Mehr
Techno-Rally dank Powell
Mehr
Lieferkettenprobleme nehmen ab
Mehr
Inflation auf dem Rückmarsch
Mehr
Rezession voraus! Warum Börse trotzdem Sinn macht
Börse ist auch bei Rezession sinnvoll

Der DAX hat seit Ausbruch des Ukraine-Kriegs im Februar rund 12% verloren. Kurseinbrüche drohen, der Boden ist wohl noch nicht erreicht. Finger weg von Aktien? Eindeutig nein. Das wäre ein Fehler. 

Mehr
Frauenpower an den Börsen
Frauenpower an den Börsen gewünscht!

Das fehlende Wissen über Finanzthemen ist der ausschlaggebende Grund, warum Frauen immer noch zurückhaltender sind, wenn es um Anlagemöglichkeiten geht. Finanzen seien Männersache, heißt es dann gern.

Mehr
Rezession voraus! Macht Börse für mich noch Sinn?
Drohende Rezession in Deutschland

In Deutschland laufen wir aktuell Gefahr, in eine Rezession hineinzurutschen. Was bedeutet das für Anleger? Sollten wir als Anleger jetzt noch investieren oder lieber die Finger vom Aktienmarkt lassen

Mehr
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites