Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites

Zu starke US-Arbeitsmarktdaten

Im November wurden in den USA 263.000 Stellen geschaffen. Deutlich mehr als erwartet. Auch der Zuwachs der durchschnittlichen Stundenlöhne lag mit 0,55 Prozent klar über der Schätzung von 0,3 Prozent. Die Daten setzen die US-Notenbank FED nun unter Druck, ihre straffe Geldpolitik fortzusetzen. Eine mögliche Zinserhöhung von erneut 75 Basispunkten auf der kommenden Sitzung hat damit wieder an Wahrscheinlichkeit gewonnen. Nachdem die jüngsten Aussagen von FED-Chef Powell in Richtung „langsameres Zinstempo“ in den vergangenen Börsentagen noch für Euphorie sorgten, legen die Märkte nun den Rückwärtsgang ein und reagieren mit empfindlichen Abschlägen auf die klar über den Erwartungen ausgefallenen US-Arbeitsmarktdaten. Der DAX verlor in einer ersten Reaktion bis auf 14.372 Punkte, berappelte sich anschießend aber wieder.

Zu starke US-Arbeitsmarktdaten

Zu starke US-Arbeitsmarktdaten
Instagram

Im November wurden in den USA 263.000 Stellen geschaffen. Deutlich mehr als erwartet. Auch der Zuwachs der durchschnittlichen Stundenlöhne lag mit 0,55 Prozent klar über der Schätzung von 0,3 Prozent. Die Daten setzen die US-Notenbank FED nun unter Druck, ihre straffe Geldpolitik fortzusetzen. Eine mögliche Zinserhöhung von erneut 75 Basispunkten auf der kommenden Sitzung hat damit wieder an Wahrscheinlichkeit gewonnen. Nachdem die jüngsten Aussagen von FED-Chef Powell in Richtung „langsameres Zinstempo“ in den vergangenen Börsentagen noch für Euphorie sorgten, legen die Märkte nun den Rückwärtsgang ein und reagieren mit empfindlichen Abschlägen auf die klar über den Erwartungen ausgefallenen US-Arbeitsmarktdaten. Der DAX verlor in einer ersten Reaktion bis auf 14.372 Punkte, berappelte sich anschießend aber wieder.

Tesla, Sartorius, SAP… Licht und Schatten
Mehr
US-Riesen verschrecken, RWE punktet
Mehr
Berichtssaison als Impulsgeber
Mehr
Rezessionsängste stoppen Jahresanfangsrally im DAX
Mehr
Rally verliert an Kraft, US-Daten stützen
Mehr
Rezession voraus! Warum Börse trotzdem Sinn macht
Börse ist auch bei Rezession sinnvoll

Der DAX hat seit Ausbruch des Ukraine-Kriegs im Februar rund 12% verloren. Kurseinbrüche drohen, der Boden ist wohl noch nicht erreicht. Finger weg von Aktien? Eindeutig nein. Das wäre ein Fehler. 

Mehr
Frauenpower an den Börsen
Frauenpower an den Börsen gewünscht!

Das fehlende Wissen über Finanzthemen ist der ausschlaggebende Grund, warum Frauen immer noch zurückhaltender sind, wenn es um Anlagemöglichkeiten geht. Finanzen seien Männersache, heißt es dann gern.

Mehr
Rezession voraus! Macht Börse für mich noch Sinn?
Drohende Rezession in Deutschland

In Deutschland laufen wir aktuell Gefahr, in eine Rezession hineinzurutschen. Was bedeutet das für Anleger? Sollten wir als Anleger jetzt noch investieren oder lieber die Finger vom Aktienmarkt lassen

Mehr
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites
Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites Börsen bits & bites